Rundwanderung von Schwarzsee - Patraflon - Pointe de Balachaux - Schopfenspitz - Combi - Stierenberg - Schwarzsee


Wanderung

31. Oktober 2020



Inhalt

  1. Allgemeine Informationen
  2. Anfahrt
  3. Beschrieb Wanderung
  4. Rückfahrt
  5. Ausrüstung
  6. Empfehlungen / Voraussetzungen
  7. Fazit und Alternativen (Tourenvarianten)

Allgemeine Informationen

Tourdaten

Total Distanz: ~ 14,8 km

Total Aufstieg: ~ 1300 m

Total Abstieg: ~ 1300 m

Reine Marschzeit: ~ 5:30 Std.

Höchster Punkt: Schopfenspitz (2104 m.ü.M)

Tiefster Punkt: Schwarzsee (1046 m.ü.M)

Schwierigkeitsstufe Wanderung: T2 - T4


Zusatzinfo

Pro / Specials:

  • Weitsicht in Alpen und ins Mittelland
  • Seeblick

Karte mit GPS-Track (hinterlegt)

Höhenprofil Wanderung


Ich habe unseren gewanderten GPS-Track auf Google Maps hochgeladen. Wenn du auf den oben dargestellten Kartenausschnitt  klickst, wirst du direkt auf Google weitergeleitet, kannst dort links oben die drei Punkte anklicken und dann unsere Tracks unter "KML herunterladen" downloaden.

Anfahrt

 

Die Anfahrt erfolgt mit dem Bus Nr. 123 ab Fribourg gare nach Schwarzsee Campus.

Wanderung

Von Schwarzsee via Patraflon auf den Schopfenspitz

Die Wanderung startet bei der Busstation Schwarzsee Campus. Von dort geht es der Strasse entlang vorbei am Parkplatz bis zum Seeweidbach, dort über eine kleine Brücke und dann rechts auf einen breiten Splittweg vorbei an Weiden und teilweise durch den Wald. Der Weg ist leicht ansteigend und führt vorbei an Unter Recardets und weiter bis Ober Recardets. Ab dort wechselt der Weg von einem gelben Wanderweg auf einen weiss-rot-weissen Bergwanderweg. Der Pfad ist nun schmaler und wird zunehmend steiler. Es geht hoch bis nach Cal du Chamois und von dort rechts weiter hoch auf den Patraflon. Von dort aus hat man eine fantastische Sicht ins Mittelland bis in die Jurakette. Vom Patraflon sieht man auch schön auf den Grat über die Bergkamm mit dem Point de Balachaux und dem Gipfelziel Schopfenspitz (Gros Brun).

Es geht nun weiter auf einem weiss-blau-weissen Alpinwanderweg, zuerst etwas abwärts über eine kurze, einfach Kletterstelle, dann wieder hoch auf den Pointe de Balachaux. Danach wieder runter, entlang Schrofen bis zum Pass mit dem Wanderwegweiser, wo der Rundwanderweg nach Schwarzsee abzweigt. Wir steigen nun die letzten steilen 230 Meter hoch bis auf den Gipfel vom Schopfenspitz. Dort geniessen wir ein wunderbares Alpenpanorama mit Blick bis weit in die Walliser Alpen sowie ins nebelbedeckte Mittelland.

 

Vom Schopfenspitz via Combi und Stierenberg nach Schwarzsee

Nach einer ausgedehnten Snackpause geht es weiter, zuerst wieder runter bis zum Pass. Dort dann in Richtung Combi/Brecca/Schwarzsee steil runter durch ein Couloir, welches zum Zeitpunkt unserer Wanderung einige Schneefelder aufwies, da es sich um einen schattigen Nordosthang handelt. Wir steigen langsam runter über Schnee- und Geröllfelder in die Mulde und dann geht es links über den Pass weiter runter nach Combi. Beim Wegweiser sind wir weiter in Richtung Rippetli. Der Wanderweg führt nun über ein paar Steinblöcke und durch Geröllfelder vorbei unterhalb des Türmli weiter über Weiden bis nach Rippetli. Dort wechselt der Wanderweg wieder von weiss-rot-weiss auf gelb und man folgt dem Weg weiter Richtung Euschelspass/Jaun. Der Wanderweg von Rippetli bis nach Stierenberg ist sehr schön, da man einen wunderbaren Blick auf den tiefblauen Schwarzsee hat. Von Stierenberg geht es weiter abwärts, immer noch in Richtung Euschelspass/Jaun bis nach unterer Stierenberg. Dort sind wir alles geradeaus weiter durch den Wald, den Hang traversierend oberhalb dem Schwarzsee entlang bis nach Schwarzsee Gypsera.

 

Rückfahrt

 

Die Rückfahrt erfolgt mit dem Bus Nr. 123 ab Schwarzsee Gypsera nach Fribourg gare. Von dort individuelle Heimreise mit dem Zug.

Ausrüstung

 

Für die Wanderung kannst du die übliche Wanderausrüstung für Eintagestouren mitnehmen. Wenn du nicht sicher bist, was du alles einpacken solltest, kannst du hier nachschauen.

 

Speziell würde ich dir für diese Wanderung ein Fernglas, Wanderstöcke (da teilweise steil) und stabile, wasserdichte Schuhe empfehlen.

Empfehlungen / Voraussetzungen

 

Voraussetzung für die Wanderung sind eine gute körperliche Verfassung, genügend Ausdauer, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Bergtüchtigkeit, Orientierungsvermögen, sowie die Fähigkeit der Geländebeurteilung.

Fazit und Alternativen

 

Eine schöne, hinsichtlich Länge, Technik und Kondition mittelmässig anspruchsvolle Wanderung mit wenigen exponierten Passagen (auf Grat). Die Wanderung ist landschaftlich abwechslungsreich und bietet eine fantastische Weitsicht in die Walliser Alpen und ins Mittelland bis in die Jurakette. Ab dem letzten Viertel der Tour hat man zudem einen tollen Blick auf den, je nach Lichteinfall, tiefblauen bis - entsprechend seinem Name - schwarzwirkenden Schwarzsee.

 

Alternativen:

Wer gelbe Wanderwege bevorzugt und wieder zurück zum Ausgangspunkt beim Schwarzsee Campus möchte, kann beispielsweise bei Combi anstatt rechts Richtung Rippetli nach links Richtung Cernierts/Brecca und dann Richtung Schwarzsee gehen.

Wer lieber noch auf dem weiss-rot-weissen Wanderweg bleiben möchte, kann auch erst bei Unterer Stierenberg, anstatt geradeaus nach Schwarzsee Gypsera, links in Richtung Schwarzsee Bad abbiegen.

 

Und denk immer daran:

Bewege dich stets bewusst und respektvoll in der Natur und schütze die Flora und Fauna.

Mehr dazu findest du hier.


Kommentare: 0