Rundwanderung Noiraigue via Creux du Van nach Noiraigue


Rundwanderung

02. August 2019



Inhalt

  1. Allgemeine Informationen
  2. Anfahrt
  3. Beschrieb Wanderung
  4. Ausrüstung
  5. Empfehlungen
  6. Fazit und Alternativen (Tourenvarianten)

Allgemeine Informationen

Tourdaten

Total Distanz: ~ 14,3 km

Total Aufstieg: ~ 750 m

Total Abstieg: ~ 750 m

Reine Marschzeit: ~ 4:30 Std

Höchster Punkt: Creux du Van (1456 m.ü.M)

Tiefster Punkt: Noiraigue (725 m.ü.M)

Schwierigkeitsstufe Wanderung: T2


Zusatzinfo

Pro:

  • Einzigartige Sicht auf Felskessel

Contra:

  • Viele Menschen

Karte mit GPS-Track (hinterlegt)

Höhenprofil Wanderung


Ich habe unseren gewanderten GPS-Track auf Google Maps hochgeladen. Wenn du auf den oben dargestellten Kartenausschnitt  klickst, wirst du direkt auf Google weitergeleitet, kannst dort links oben die drei Punkte anklicken und dann unsere Tracks unter "KML herunterladen" downloaden.

Anfahrt

 

Die Anfahrt mit dem ÖV erfolgt mit dem Zug direkt nach Noiraigue Bahnhof.

Wanderung

Von Noiraigue via Les Oeillons auf den Creux du Van

Der Creux du Van ist wohl der berühmteste Felskessel der Schweiz, welcher auch gerne als "Grand Canyon der Schweiz" betitelt wird. Es handelt sich um eine rund 160 Meter hohe, senkrechte Felswand im neuenburgerischen Val de Travers, welche jährlich wohl x-tausend Gäste aus aller Welt anzieht.

Und ja, das merkt man.

Bereits beim Ausstieg am Bahnhof Noiraigue wird dies einem bewusst, da der Zug eine ganze Menschenscharr ausspuckt. Die erste Hälfte der Wanderer kann man jedoch bereits am Bahnhof hinter sich lassen, da sie sich in der langen Schlange vor den Toiletten anstellt (ich empfehle euch eure Blase bereits in der Zugtoilette zu entleeren!) :-)

 

So, und los geht die rund zweistündige Wanderung auf den Creux du Van.

Der Weg vom Bahnhof führt direkt am Bahngleis entlang bis zum Bahnübergang (Barriere). Diesen überquert man und geht auf der Asphaltstrasse weiter, über die l'Areuse, und folgt der Strasse bis rechts der Wanderweg auf einen Schotterweg abzweigt. Der Schotterweg führt stetig steigend ca. 1,5 Kilometer durch den Wald bis zum Restaurant des Oeuillons. Wer Durst hat, kann hier bereits zum ersten Mal einkehren. Wer gerne mit weniger Leuten weiterwandern möchte, sollte direkt weitergehen, da sich hier die Menge nochmal etwa halbiert. Ab hier beginnt nun der "Sentier des Quatorze Contours". Wie es der Name schon sagt, geht es nun etwas schmaler und steiler im Zickzackkurz mit vierzehn Spitzkehren den Berg hoch.

Ist man oben angekommen, bekommt man bereits einen ersten Eindruck von der faszinierenden Felswand des Creux du Vans. Nun kann man "in aller Ruhe" den rund zwei Kilometer langen Wanderweg oben an der Felsklippe entlangschlendern. Na ja, von "Ruhe" kann jedoch nicht wirklich die Rede sein, da hier nicht nur die Wanderer unterwegs sind, sondern auch die etwas "bequemeren" Besucher, welche mit dem Auto direkt bis zur Ferme du Soliat oder zum Restaurant Grand'Vy gefahren sind. Trotz der vielen Leute sollte man sich den Blick in die Felswand jedoch nicht entgehen lassen, denn er ist wirklich spektakulär!

 

Von Creux du Van via Grand'Vy nach Noiraigue

Nach der "Umrundung" der Felswand führt der Weg weiter bis zu einer Wegkreuzung. Nun muss man sich entscheiden, ob man den direkteren und steileren "Sentier du Single" nehmen möchte oder lieber einen kleinen, weniger steilen Umweg via Grand'Vy geht. Wir haben uns für die etwas weniger steile Variante entschieden, welche zuerst über leicht bewaldete Wiesen bis zum Restaurant Grand'Vy führt. Dort geht es dann ein kurzes Stück der Strasse entlang bis nach Pré au Favre, wo der Wanderweg links abzweigt, nun wieder als Schotterweg. Der Weg führt leicht abfallend durch den Wald und gibt immer wieder den Blick unten auf die Felswand des Creux du Van frei. An der Ferme de Robert angekommen, kann man sich bei Bedarf eine Erfrischung gönnen. Von hier aus geht es noch rund 35 Minuten bis nach Noiraigue. Der Weg führt über den Parkplatz weiter bis nach Les Grassis, wo er dann wieder etwas steiler abwärts bis zu der Strasse führt, welche man zu Beginn der Wanderung hochgekommen ist.

 

Ausrüstung

 

Für die Tour kannst du die übliche Ausrüstung für Eintages-Wandertouren mitnehmen. Wenn du nicht sicher bist, was du alles einpacken solltest, kannst du hier nachschauen.

Empfehlungen zur Tour

 

Wann würde ich die Wanderung nicht unbedingt empfehlen:

  • Bei Regen, da man sich oben auf dem Creux du Van direkt an den Klippe bewegt und dies bei feuchter Witterung gefährlich werden kann.
  • Wer lieber (fast) alleine auf Wanderwegen unterwegs ist, sollte von dieser Wanderung (vor allem an schönen Tagen) eher absehen. Da der Ort sehr bekannt und beliebt ist, ist man nie länger als etwa drei Minuten alleine unterwegs.

Fazit und Altenativen

Ich mache diese Wanderung bereits zum dritten Mal (einmal im Winter und zweimal im Sommer) und  finde den Blick in die steile Felswand des Creux du Van nach wie vor beeindruckend. Was mich allerdings etwas erschrocken hat, waren die vielen Leute. Es scheint, dass es von Jahr zu Jahr mehr werden, was jedoch durch die starke Werbung in den Medien und durch die Tourismusverbände nicht weiter verwunderlich ist. Die Wanderung ist wenig anspruchsvoll und kann daher auch von weniger geübten Wandern gemacht werden.

 

Alternativen:

Wer es beim Abstieg schneller und steiler mag, kann - wie oben bereits beschrieben - für den Abstieg den "Sentier du Single" in Richtung Ferme de Robert nehmen. Ich kann mir vorstellen, dass man auf diesem Abstieg direkt neben der Felswand hin und wieder einen imposanten Blick auf die Klippen werfen kann.


Kommentare: 0